Der CDU Bürgermeisterkandidat Altenbeken Matthias Möllers

CDU Bürgermeisterkandidat

Matthias Möllers

Unser Bürgermeisterkandidat im Portrait

Liebe Altenbekener Bürgerinnen und Bürger,

viele von Ihnen kennen mich bereits, andere noch nicht. Eigentlich war es vorgesehen, dass wir in der Zeit vor der Wahl gerne die Gelegenheit genutzt hätte, auf der einen oder anderen Veranstaltung mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Doch die Corona-Krise hat uns leider gezwungen, die von uns geplanten Veranstaltungen abzusagen. Auch wird man sich in diesem Jahr leider nicht auf den Schützenfesten sehen. Daher möchte ich unter anderem die Möglichkeit nutzen, mich an dieser Stelle einmal etwas ausführlicher vorzustellen.
Ich bin 41 Jahre alt, katholisch und wohne in der Badestraße in Altenbeken. Ich bin glücklich verheiratet mit Simone Möllers, geb. Niggemeier und stolzer Vater von 4 Kindern im Alter von 10, 6 und 2 mal 2 Jahren.
Geboren wurde ich in Telgte bei Münster. Nach Abitur und Zivildienst im Seniorenheim in Telgte habe ich meine Berufsausbildung bei der Stadt Münster absolviert. In dieser Zeit habe ich auch meine heutige Frau kennengelernt, die aus Altenbeken stammt. Sie war der Grund, warum ich dann auch beruflich nach Ostwestfalen gewechselt bin, nämlich zunächst zur Stadt Schloß Holte-Stukenbrock, wo ich als Projektleiter das neue kommunale Haushaltswesen eingeführt habe. Die erfolgreiche Umsetzung dieses Projektes hat mir später den Wechsel zur benachbarten Stadt Verl ermöglicht, dort übernahm ich zunächst die Amtsleitung für den Fachbereich Finanzen. Im Jahr 2013 wurde mir dann auch das Amt des Kämmerers übertragen. Des Weiteren war ich in Verl Leiter der Abwasserbetriebe und des Eigenbetriebs Ostwestfalenhalle Kaunitz.
Zwischenzeitlich habe ich dann mit meiner Frau unser Haus in Altenbeken gebaut, und zeitgleich mit der Geburt unseres ersten Sohnes sind wir dann in unsere schöne Gemeinde gezogen. Wir wohnen im Unterdorf mit Blick auf den Viadukt und genießen die Vorzüge des Lebens auf dem Lande. Ich kann mir einfach keinen besseren Ort vorstellen, an dem man mit seiner Familie leben könnte.
Im Jahr 2014 wurde ich bereits in Verl als Bürgermeisterkandidat gehandelt. Damals habe ich mich aber aus verschiedenen Gründen dagegen entschieden. Unter Anderem bin ich der Meinung, dass ein Bürgermeister unbedingt in „seiner“ Gemeinde wohnen sollte. Ich wollte jedoch auf keinen Fall aus Altenbeken weg ziehen, weil es uns hier so gut gefällt. Des Weiteren war ich der Meinung, dass man zur Vorbereitung auf so ein Amt ruhig etwas länger Führungserfahrung in einer Stadtverwaltung sammeln sollte. Man darf so ein Amt nicht unterschätzen. Somit habe ich mich damals gegen eine Kandidatur entschieden.
Allerdings ergab sich im gleichen Jahr die Möglichkeit, zuhause in Altenbeken für den Gemeinderat zu kandidieren, was ich dann auch gerne gemacht habe. Jetzt bin ich schon seit über sechs Jahren Ratsmitglied und stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion. In dieser Zeit konnte ich mich an der einen oder anderen Stelle schon in die Gestaltung unserer Gemeinde einbringen. Vor allem ist es mir aber in den Jahren gelungen, auch politisch Kontakte in alle drei Ortsteile zu knüpfen, übrigens durchaus auch über Parteigrenzen hinweg.
In meiner beruflichen Laufbahn habe ich dann im Jahr 2016 noch einmal einen entscheidenden Schritt gemacht. Ich wurde zum Stadtkämmerer und Beigeordneter in der schönen Stadt Herford (rd. 68.000 Einwohner) gewählt. Dort leite ich das Dezernat 1 der Stadtverwaltung, zu dem die zentralen Aufgaben Finanzen, Personal- und Organisation sowie Feuerwehr gehören. Außerdem bin ich kaufmännischer Leiter des Immobilien- und Abwasserbetriebs, sowie Geschäftsführer der Herforder Beteiligungsholding (HVV GmbH). In meiner Funktion als Feuerwehrdezernent obliegt mir in Herford auch die Aufgabe, den Krisenstab für außerordentliche Ereignisse zu leiten. Seit dem Frühjahr 2020 bin ich somit vornehmlich im Krisenmanagement im Rahmen der Corona-Pandemie tätig.
Obwohl ich gerne in Herford arbeite, habe ich mich im letzten Jahr entschieden, für das Bürgermeisteramt in Altenbeken zu kandidieren. Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, die Gemeinde weiter zu entwickeln, in der meine Kinder aufwachsen und in der ich selbst lebe. Ich bin überzeugt, dass ich aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung in leitenden Positionen in der Stadtverwaltung die nötigen Voraussetzungen für dieses Amt mitbringe.
Um mit einem stimmigen Gesamtpaket in die Kommunalwahl zu gehen, ist es mir allerdings wichtig, dass ich ein starkes Team von Ratskandidaten hinter mir weiß. Daher haben wir frühzeitig unsere Hausaufgaben gemacht und ich freue mich sagen zu können, dass es uns gelungen ist, starke Persönlichkeiten aus Altenbeken, Buke und Schwaney für diese Aufgabe zu gewinnen. Wir sind sehr gut aufgestellt und bereit!
Da nicht absehbar ist, wie lange die Kontaktbeschränkungen erhalten bleiben müssen, werden wir an dieser Stelle und auch in unseren Social-Media-Accounts immer wieder Neuigkeiten und Statements veröffentlichen, schauen Sie also gerne immer mal wieder bei uns vorbei!
Selbstverständlich sind Sie aber auch eingeladen, mit uns in direkten Kontakt zu treten. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen und immer über Feedback und Austausch!
Bleiben Sie gesund und kommen Sie alle gut durch die Corona-Zeit!

Ihr Matthias Möllers

Aktuelles

Gemeinde Altenbeken sucht Proj ...

Noch bis zum 31.05.2020 läuft die Vorschlagsfrist für den Heimat-Preis, der von der Gemein ...
Alles lesen

Versammlung Ortsverband Altenb ...

Am 21. November traf sich der Ortsverband Altenbeken. Auf der Tagesordnung stand die Era ...
Alles lesen

Versammlung Ortsverband Buke

Gestern, den 28. November, wurden auf der Versammlung des Buker Ortsverbandes die Vorsch ...
Alles lesen

ÖPNV Verbindung nach Dahl

Liebe Schwaneyerinnen und Schwaneyer, wer diese Frage mit „Ja“ beantwortet oder die Weiterentwick ...
Alles lesen

2020 - Grünkohlessen

Am 12.02.2020 fand das traditionelle Grünkohlessen der Mittelstandsunion Altenbeken, diese ...
Alles lesen

Termine

Mitglied werden

Sie möchten sich in der CDU einbringen und engagieren? Dann informieren Sie sich über eine Mitgliedschaft.

Mitglied werden

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser Webseite. (Weitere Informationen)
Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies setzen. OK